Kirchberger Immobliliendienst
Anja Roocke
Bahnhofstraße 6
08107 Kirchberg

Telefon: 037602 674762
Telefax: 037602 674759
Mobil: 0172 3701821

http://kirchberger-immobilien.de

Herzlich willkommen

beim Kirchberger Immobiliendienst

  • Druckansicht

Pressemitteilungen

Vortrag über das offene Bieterverfahren auf der Zwickauer Baumesse

Presse offenes Bieterverfahren

Bei der diesjährigen Baumesse in Zwickau hielt ich einen Vortrag zu  dem Thema "Hausverkauf über das offene Bieterverfahren". Die Ressonanz war sehr gut. Viele gerade ältere Menschen tragen sich mit dem Gedanken, ihr Haus zu verkaufen und dazu braucht es eine Komplette Betreuung, denn es wird auch eine neue Wohnung gesucht, die meist altersgerecht sein soll. Das Haus möchte man zu einem marktgerechten Preis verkaufen, es soll aber auch in gute Hände kommen, denn das was man in vielen Jahren mühevoll aufgebaut hat, soll irgendwie weitergeführt werden. Wir haben uns mit dem Verkauf über das offene Bieterverfahren darauf spezialisiert und gute Erfahrungen gemacht.

Wohnen in Kirchberg

Wohnen in Kirchberg

Ein großes Anliegen von mir ist es, meinen Heimatort attraktiv zu machen und viele alte Gebäude zu erhalten. Dazu braucht es Investoren und Fördergelder und Ideen. Das Wohnen in Kirchberg ist sehr attraktiv druch die verkehrsgünstige Lage zu Zwickau und zur A 72, der guten Infrastruktur mit Schulen und Kindergärten, dem Freizeit und Kulturangebot und der wunderschönen Natur. Sie suchen gerade eine neuen Wohnung? Schauen sie einfach mal in unser Wohnungs- und Immobilienangebot.

Dieses Video zeigt wie schön unser Kirchberg ist.

https://youtu.be/ZAgr56QHiRo

Was Albert Sixtus mit Kirchberg verbindet

Albert Sixtus Interview

Der Name Albert Sixtus ist nun durch die Albert-Sixtus-Straße eng mit Kirchberg verbunden. Er schrieb hier die berühmte "Häschenschule" und verbrachte (so schrieb er in einem Brief) "hier in Kirchberg die schönsten Jahre meines Lebens". Sein Sohn kam 1945 nicht mehr aus dem Krieg zurück. Dieser Schicksalsschlag traf ihn hart und er starb 1960 in Jena. Erst 1990 wurden auf einem Dachboden sein literarisches Erbe gefunden, welches heute unter www.albert-sixtus-archiv.de verwaltet wird.

Albert Sixtus

Albert Sixtus

Albert Sixtus lebte von 1915 bis ca. 1927 in Kirchberg und schrieb hier seine berühmte "Häschenschule". Viele kennen das Buch, aber dass der Autor hier in Kirchberg lebte und als Lehrer an der Grundschule arbeitete, das wissen viele nicht. Mein Anliegen ist es, mit der Benennung einer Straße nach Albert Sixtus in dem neuem Baugebiet am Schießhausberg, dem Autor und Lehrer hier in Kirchberg ein Zeichen zu setzen, dass er auch nach 50 Jahren (Todesjahr 1960) unvergessen ist.

Einweihung des Kandelhauses

Albert Sixtus wird ein Denkmal gesetzt - die Albert-Sixtus-Straße

Albert Sixtus wird ein Denkmal gesetzt - die Albert-Sixtus-Straße

Nun ist es endlich soweit. Eine der beiden Straßen im neuem Baugebiet wird den Namen Albert Sixtus Straße tragen.

Quelle: https://kirchberger-immobilien.de/Pressemitteilungen